Liebe Eltern, da sie derzeit die Experten sind beim Homeschooling mit ihren Kindern freuen wir uns über Ihre Rückmeldungen zum Distanzlernen und auch über Vorschläge zur Verbesserung des Ablaufs und der Inhalte bzgl. der (wöchentlichen) Aufgaben für das Distanzlernen! Bisher war es für Sie hilfreich:


- dass möglichst viele Aufgaben bis Sonntag 18 Uhr eingestellt werden, damit die zu erledigenden Aufgaben mit dem Kind für den Folgetag besprochen werden können (das ist gerade bei berufstätigen Eltern wichtig)

 

- dass Schüler und Schülerinnen, die ihre Aufgaben per Post zugesandt bekommen, natürlich auch eine entsprechend verlängerte Bearbeitungsfrist haben (oft treffen Aufgaben erst Dienstag oder Mittwoch ein)

 

- dass ein kurzes Lob von Lehrern für bereits erledigte Aufgaben die Motivation bei den Schülern und Schülerinnen enorm steigert, denn gerade in dieser Zeit ist viel Austausch wichtig, um Lernfrust zu vermeiden

 

- dass kurze Erklärungen und Beispielaufgaben bei neuem Unterrichtsstoff besonders gut sind und dies auch für Eltern eine große Hilfe ist, die Lerninhalte zu vermitteln


- dass mit dem Kind zusammen ein täglicher Plan erstellt wird (Lerntagebuch!) mit den zu erledigenden Aufgaben


- dass bei Aufgaben, die per E-mail versandt werden, sich bei der Formatabfrage (klein, mittel, groß) anbietet `klein`auszuwählen, da so mehrere Dateien auf einmal verschickt werden können


- dass möglichst wenig Schulaufgaben am Wochenende erledigt werden, um auch Erholungsphasen zu ermöglichen


- dass bei Schülern und Schülerinnen, die unter großem Druck stehen auch mal längere Pausen gemacht werden und dies mit der Schule kommuniziert werden kann (damit auch die Lehrer Bescheid wissen, warum Aufgaben nicht fristgerecht erledigt werden können - ein Nacharbeiten wäre aber sehr wünschenswert, auch im Sinne der Kinder)




Datenschutzerklärung