Erweiterter Realschulabschluss

Der erweiterte Realschulabschluss, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt, wird am Ende des 10. Schuljahrganges der Sekundarschule, wenn der/die Schüler/in zusätzlich zu den Bedingungen des Realschulabschlusses folgende Anforderungen erreicht hat: 1. Einen Notendurchschnitt von mindestens 2,3 in den Kernfächern bei jeweils mindestens ausreichenden Leistungen und 2. Einen Notendurchschnitt von mindestens 2,7 in den sonstigen versetzungsrelevanten Fächern bei höchstens zwei mangelhaften Leistungen und im Übrigen jeweils mindestens ausreichenden Leistungen. Mit der Versetzung in den 11. Schuljahrgang des Gymnasiums wird ein dem erweiterten Realschulabschluss gleichwertiger Abschluss erworben.




Datenschutzerklärung